Oldtimerreporter überregional

Bei Auto-Museen gern genommen: Klassik trifft Moderne. Foto: Werk


„Zeitmaschine“ nennen die Alfisti gern auch ihr „Museo Storico Alfa Romeo“ – das Werksmuseum der italienischen Kult-Marke. Jetzt wurde es vierzig Jahre alt.
Am 18. Dezember 1976 war es soweit. In einem eigens für diesen Zweck umgestalteten Direktionsgebäude auf dem Werksgelände im Mailänder Vorort Arese wurde die Sammlung offiziell eingeweiht. Nach der Schließung der Produktion und der Verlagerung der Firmenzentrale musste die Sammlung 2009 vorübergehend komplett geschlossen werden. Der italienische Stararchitekt...

Nordlichter unter sich: Walter Blöcker und sein Borgward P 100.
Foto: oldtimerreporter.Behrens


„Der hat Luftfederung“, sagt Walter Blöcker, „die hat Mercedes später nachgebaut.“ Blöckers Borgward P 100 aus dem Jahr 1961 ist eines der letzten Exemplare, die im Werk des Bremer Autofabrikanten vor der Eröffnung des Anschlusskonkursverfahrens vom Band liefen. 1962 wurden unter der Regie des Konkursverwalters noch 38 Fahrzeuge gefertigt.
Der Trittauer hat seinen P 100 im Jahr 2003 in Wildeshausen bei Bremen gekauft und vermutet, dass das Fahrzeug früher bei der Bremer Polizei im Einsatz gewesen sein könnte: „Er hat eine Intervallhupe, was sehr ungewöhnlich ist. Außerdem sind wir bei der Restauration auf weißen Lack am Kotflügel gestoßen.“ Die Daten sind...

Und Tschüss! Die lieblose Veranstaltung hat ausgedient. Thunderbird und Co werden ein besseres Umfeld finden.
Foto: Oldtimerreporter.Haehnel


Es war zu erwarten: Die "Classic Berlin" genannte "Oldtimeranhäufung" im Rahmen der Boat & Fun ist Geschichte.
In einer lieblos bereitgestellten Halle parkten sie wie Oldtimer im Winterlager - die Klassiker der Klubs, die sich als "Rahmenprogramm" der Boat & Fun jedes letzte Novemberwochenende auf dem Messeglände unter dem Funkturm einfanden.
Dass dieser...

Wolfram Böhnhardt, Verein AME e. V., Dr. Dirk Götting, Polizeimuseum
Niedersachsen, Eberhard Kittler, Susanne Wiersch und Anke Böhnhardt
bestaunen den Mercedes 180 D, der bei der Berliner Polizei im Einsatz war.

Foto: Volkswagen AG


Sie wollten schon immer eine Blick in die Sammlung historischer Polizeifahrzeuge Berlins werfen? Aber leider war Ihnen das bisher verwehrt, weil das nur mittwochs zwischen 10 und 13 Uhr und nur nach Vereinbarung geht? Kein Problem! Auf nach Wolfsburg!
Einen markenübergreifenden Einblick in die vielfältige Nutzbarkeit deutscher Polizeiwagen nach 1945 gibt die neue Sonderausstellung des AutoMuseum Volkswagen.
Vom 13. Oktober 2016 bis zum 29. Januar 2017 heißt es „Bitte folgen! Deutsche Polizeifahrzeuge im Einsatz". Dank der Unterstützung zahlreicher Leihgeber, vor allem der Polizeihistorischen Sammlung Berlins und des Polizeimuseums Niedersachsen in Nienburg, zeigt eine beeindruckende Bandbreite von Exponaten die geschichtliche Entwicklung der polizeilichen Mobilisierung auf.