Schraubstelle.de

Herzlich willkommen in unserer Bastelbude!
Hier erleben Sie live die Leiden und Freuden der Schrauber.

Sie wollen auch von ihrer ganz speziellen "Auferstehung" oder ihrem ganz besonderen Verhältnis zu ihrem mobilen Liebling öffentlich erzählen? Nur zu! Vom Wrack bis zum Strahlemann und vom Familienerbstück zum Garagengold kann alles dabei sein! Kurze Interessenensbekundung per Kontaktformular auf dieser Seite. Alles weitere folgt dann per E-Mail. Wir freuen uns jetzt schon! Grafik: lukeruk

 

 

Wie neu! Der überarbeitete Kopf sieht ja schonmal gut aus. Ob er sich auch gut fährt wird sich nach dem Einbau zeigen.            Foto: Oldtimerreporter.Fröhlich


Die grauen, kalten Wintertage sind vorbei, höchste Zeit, am Golf vorwärts zu kommen. Der Kopf war inzwischen zum Planen und präsentiert sich in frühlingshafter Frische. Dazu gab’s neue Auslassventile. Alle Ventile wurden eingeschliffen und eingesetzt, natürlich mit neuen Ventilschaftdichtungen. Der Abgaskrümmer bekam neue Stehbolzen - einer war abgerissen und die restlichen waren auch nicht mehr besonders formschön. Zuletzt haben wir den Abgaskrümmer am Kopf angeschraubt. Das macht sich besser, wenn der Zylinderkopf noch nicht montiert ist.
Selbstverständlich soll auch der Zahnriemen erneuert werden, dazu müssen in diesem Fall die Riemenscheiben von Wasserpumpe und Kurbelwelle abgenommen werden. Die haben reichlich Widerstand geleistet – aber der Mechaniker hat gesiegt! Das Finale rückt näher!

Keine Peilung? Links: falsch, rechts: Richtig. Fotos: Oldtimerreporter.Fröhlich


Es ist etwa 10 Jahre her, da musste aufgrund eines Jobwechsels ein modernes Auto her. Bis dahin diente der gute alte T2 als Alltagsfahrzeug. „Der Neue“ wurde ein Golf 2 GTi 16v. Mein erster Wassergekühlter. Wie sich das gehört, wurde zuallererst eine Inspektion durchgeführt. Doch entgegen der in den Werkstatthandbüchern genannten 4 Liter schluckte dieser 5 Liter Öl, bis der Messstab einen befriedigenden Ölstand anzeigte.
Etwas verwirrt teile ich mein Problem in einer großen Auto-Community. Auch dort Schulterzucken. Die Mutmaßungen reichten...

Ganz schön nackig - der Passat bei der Demontage.    Fotos: Baade


Wie das so ist: Große Pläne in Sachen Restauration. Und dann kommt dies dazwischen und das dazwischen... Aber dann kommt auch irgendwann der Tag, an dem es dich packt. So auch hier: innerhalb von zwei Tagen war es vollbracht. Dirk Baades gelber Passat war zerlegt. Und an vielen Ecken und Kanten mischte sich garstiges Braun unter das schicke Gelb.