Frag den Oldtimeranwalt

Sie  haben da mal eine Frage? Wir haben den Oldtimeranwalt, der sie beantwortet: Der Berliner Rechtsanwalt Florian Feinen hat sich auf Oldtimer-Rechtsfragen spezialisiert. Er antwortet bei uns exklusiv zum Thema.
Ihre Fragen senden Sie ganz einfach per Mail. Die Adresse finden Sie HIER...
Die Antwort kommt zeitnah an dieser Stelle.


Im Internet finden Sie Oldtimeranwalt Florian Feinen hier:
www.oldtimer-anwalt-berlin.de

Dass man Gutachten nicht zwingend vertrauen sollte, beweist der Fall eines falsch bewerteten und daraufhin völlig überteuert versteigerten Mercedes.
Oldtimeranwalt Dr. Florian Feinen berichtet aus der Praxis:

Im Rahmen der Notveräußerung eines sichergestellten Mercedes 230 SL wurde ein Wertgutachten zur Ermittlung des Verkehrswertes erstellt. Der Gutachter führt unter anderem aus:  

"Das Fahrzeug wurde hinsichtlich der Originalität und des Allgemeinzustandes bewertet. Das Fahrzeug entspricht der Note 2- (Benotung nach Institut für Sachverständige IfS).

KFZ-Kaskoversicherungen beinhalten regelmäßig Klauseln, wonach im Falle eines Diebstahls das Eigentum am Fahrzeug auf die Versicherung übergeht, sofern das Fahrzeug nicht innerhalb eines Monats wieder aufgefunden wird. Das bedeutet, dass der Versicherungsnehmer keinen Anspruch auf Rückgabe des Fahrzeuges hat. Er hat sich danach mit der Versicherungssumme zu begnügen.In der allgemeinen Kfz-Kaskoversicherung begegnet eine derartige Übereignungsklausel keinen Bedenken, da es sich bei einem normalen Kraftfahrzeug in erster Linie um einen Gebrauchsgegenstand handelt. Der Versicherungsnehmer wird durch die Erstattung des Wiederbeschaffungswerts ausreichend vor einem wirtschaftlichen Schaden geschützt.

Claudia Evers fragt: Dürfen Autos mit dem roten Oldtimer-Kennzeichen auch länger auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden oder gibt es da eine zeitliche Grenze wie zum Beispiel bei Anhängern?
Oldtimeranwalt Florian Feinen antwortet:

Jürgen Sarow fragt: Muss ich etwas Besonderes beachten, wenn ich mit meinem H-Kennzeichen in Nicht-EU-Länder wie die Ukraine fahre?
Rechtsanwalt Florian Feinen antwortet: Eine Fahrt ins Ausland mit H-Kennzeichen ist in der Regel unproblematisch, anders als mit einem sog. 07er-Kennzeichen. Beachtet werden müssen allerdings die landeseigenen Regelungen zu etwaigen Umweltzonen.
(In Frankreich beispielsweise haben Oldtimer keinerlei Sonderrechte zum Befahren einer Umweltzone. Die Redaktion)